Flitter, Flatter, Fledermaus

Zwei nicht besonders blutrünstige Vampire erwarteten 30 Kinder zur geheimnisvollen Lesenacht in der Bücherei. In der Fledermaushöhle bei Kerzenlicht machten es sich die Zuhörer im Alter von 6-10 Jahren bequem und lauschten Vampir Janine Wachlin, die einen spannenden Auszug aus dem Kinderbuch „Der kleine Vampir“ von A.Sommer-Bodenburg vorlas. 

Dies war bereits der dritte Leseabend, den der Kinderschutzbund gemeinsam mit der Bücherei im Rahmen der Lesenachmittage, einmal jährlich veranstaltet. Die Nachfrage war groß und die zu vergebenen Plätze schon Wochen vorher „ausgebucht“. 

 

Ein fester Programmbestandteil des Leseabends ist das gemeinsame Abendbrotessen der drei Stunden dauernden Veranstaltung. Ein besonderes Highlight waren Gespenster-Bananen, Spinnencracker, blutige Finger, die die zahlreichen Helfer liebevoll dekoriert zubereitet hatten. Ermöglicht wurde dieses Vampir-Abendbrot von der LIDL Filiale in Hohenwestedt, die alle leckeren und vorwiegend gesunden Zutaten gespendet hatte. Vielen Dank!

 

Anschließend war die Natur- und Landschaftsführerin Monika Freitag zu Gast. Sehr anschaulich vermittelte sie den Kindern Kenntnisse über „echte“ Vampire, in diesem Fall über die Zwergfledermaus. Positiv überrascht war sie darüber, dass einige der kleinen Zuhörer bereits einiges an Fachwissen mitbrachten.

 

Wieder etwas wachgeschüttelt wurden die Vampirfans mit kleinen Liedern und spielen, die die Organisatorin Janine Wachlin teilweise passend umgedichtet hatte. Zu bekannten Melodien, wie Bruder Jakob oder Meine Tante aus Marokko gab es schauerliche Texte und viel Spaß.

Zu fortgeschrittener Geisterstunde hatte die DKSB-Vorsitzende Melanie Theede noch einige Bastelideen mitgebracht, die sich natürlich ebenfalls um das „geheimnisvolle Thema“ drehten. Es konnten Masken, Spinnenlichter und Fledermäuse gebastelt werden, die nach Abschluss der Veranstaltung mit nach Hause genommen werden durften.